team hoffmann racing – Ein starkes Team für starke Ziele

team_aniDas team hoffmann racing ist eines der erfolgreichsten und routiniertesten Teams im österreichischen Rundrennstreckensport.

Kontinuität ist wohl das Erfolgsrezept des team hoffmann racing, das seit Jahren auf den  Rennstrecken Österreichs und Europas Siege und Podiumsplätze feiert. Die Mannschaft ist seit Jahren annähernd unverändert: Routine, Professionalität aber auch der Teamgeist der eingeschworenen Truppe sind verantwortlich für die Erfolge.

Der Kopf der Mannschaft ist Roman Hoffmann, einer der erfolgreichsten Tourenwagen-Piloten Österreichs. Der Niederösterreicher war schon als Pilot selbst für die perfekte Teamführung verantwortlich, Engagement, Ehrgeiz und Fachwissen kennzeichnen den Profi. Feierte er die unzähligen Erfolge lange Zeit als Fahrer, darf er die Pokale nun als Teamchef entgegennehmen.

Hoffmann und sein Team wollen ihr Wissen und ihre Routine nun Neueinsteigern und jungen Talenten zur Verfügung stellen. Mit optimalem Material, dem professionellem Teammanagement und der umfangreichen Erfahrung in den Bereichen Technik, Fahrtechnik und Organisation bietet das Team Hoffmann eine ideale Plattform für Rennsport-Rookies. Hier haben die „Neulinge“ von Beginn an die Möglichkeit, um Siege mitzukämpfen, wie Karl-Heinz Matzinger (ÖTC-Dritter) und vor allem Mario Drexler (ÖTC-Champion) bewiesen haben. Besonders eindrucksvoll ist der Erfolg von Drexler, zumal er aus der Hoffmann Racing Nachwuchssichtung 2004 hervorgegangen war und auf Anhieb die Meisterschaft gewann sowie der Erfolg von Kartfahrer Norbert Sulzer der 2005 beim team hoffmann einstieg, und in seiner ersten Tourenwagensaison die ÖTC für sich entscheiden konnte!

Nach der Tourenwagen Ära der Triumpf im offenen Rennwagen, Karl-Heinz Matzinger mit team hoffmann Sports Car Challenge Champion und Sportprototypen Staatsmeister 2007.

Dr. Norbert Groer folgte Matzinger im Sportprototypen, nahm er zu Beginn nur an einzelnen Rennen teil, schaffte er es 2012 zum AVD 100 Meilen Champion! 2014 und 2015 belegte er jeweils den 3. Gesamtrang in der SCC Sports Car Challenge.

Einer weiteren Herausforderung stellte sich Hoffmann mit dem Einsatz eines Renault World Series in der internationalen BOSS GP Serie mit Fahrer Walter Steding (D) der 2015 den 3. Gesamtrang in der BOSS GP Masters Klasse erreichen konnte.