Roman Hoffmann

hat sich in den im Laufe der Zeit sowohl als schneller und ehrgeiziger Fahrer mit viel technischem Verständnis, wie auch als zuverlässiger, realistischer und fairer Partner einen guten Namen im Motorsport gemacht.

Nachdem er in verschiedenen Rennserien zahlreiche Siege errungen hat, wo er sich sein know how erst mühsam erarbeiten hat müssen verhilft er nun Neueinsteigern mit seinen Wissen und Erfahrungen in Technik und Fahrtechnik zu schnellen Erfolg.

Sportliche Laufbahn:

2015-2016 Teamchef, 2016 drei Siege, ein zweiter Platz bei 4 Gaststarts zur Sports-Car-Challenge (SCC)

2012 – 2014: Teamchef, 2014 Sieg beim SCC Gaststart in DijonHoffmann-Dijon[1]

2009 – 2011: Sports-Car-Challenge (SCC) AVD-100 Meilen Teamchef von team hoffmann racing

2008: Österreichische Sportprototypen Meisterschaft AVD-100 Meilen Vier Siege in fünf Rennen zu Sportprototypen Meisterschaft

2006 – 2007: Sports-Car-Challenge (SCC) Österreichische Sportprototypen Meisterschaft AVD-100 Meilen Teamchef von team hoffmann racing

2004-2005: Österreichische-Tourenwagen-Challenge (ÖTC)  Teamchef von team hoffmann racing

2003: Österreichische-Tourenwagen-Challenge (ÖTC) Internat./Österreichische Rennwagenmeisterschaft ÖTC-Meister u. Vizemeister Österr. Rennwagenmeisterschaft

2002: Österreichische-Tourenwagen-Challenge (ÖTC)  Vizemeister – mit den meisten Einzelsiegen (4)

2001: Internat./Österreichische Formel 3 Meisterschaft Vizemeister Austria Formel 3 Cup

1998-2000: Österreichischer-Serientourenwagen-Cup (=ÖTC) österreichischer Serientourenwagencupsieger 1998, 1999, 2000

1997: Internat./Österreichische Rennwagenmeisterschaft Klasse E-2000 (Formel Opel) 2. Platz FIA-Zone Rennwagen Klasse E-2000

1994: Formel Opel East Cup 3. Gesamtrang, schnellster Österreicher beim Europameisterschaftslauf am Österreich-Ring

1992: Formel Ford 1600 Vizemeister Amateurtrophy

1991: Seat Ibiza Cup 2. Gesamtplatz

1990: Einstieg Motorsport Seat Ibiza Cup 2. Platz – Nachwuchspokal